Die bonprix App jetzt auch für Dein Tablet! Hier App-Vorteile entdecken.

Meine Figur - meine Jeans
Es gibt sie in vielen Schnitten und Waschungen
- wir zeigen euch, welche Jeans eurer Figur am meisten schmeichelt.
Welche Jeans passt zu mir?
Wir lieben Denim. Einst als robustes Material für Arbeiter-Hosen entwickelt, heute ein beliebter Baumwoll-Stoff für verschiedenste Kleidungsstücke. Vor allem Jeanshosen entwickelten sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter und erfreuen uns in vielen Variationen und Passformen. Welche dieser Form besonders gut zu deiner Figur passt verraten wir Dir hier.
Ein paar Polster um den Bauch sind gar nicht schlimm, denn mit einem hohen Taillen-Bund lassen sich ungeliebte Röllchen um die Hüfte einfach kaschieren. Mit Stretch-Anteil bleiben auch eng anliegende Röhrenjeans bequem und verstecken gleichzeitig den Bauch.

Schuhe mit Absatz zaubern eine aufrechte Haltung und mogeln ein paar Zentimeter dazu. Eine leichte Bügelfalte streckt durch die senkrechte Linie den Körper optisch in die Länge.

Welche Jeans trägt man
mit einem kleinen Bauch?
Zu einer kurvigen Körperform und einem runden Po passen vor allem dunkle Waschungen besonders gut.

Auf pompöse Stickereien um die Hüfte und auffällige Taschen sollte man lieber verzichten, da diese den Blick auf sich lenken und somit schnell ein bisschen auftragen. Sehr enge Schnitte und Hosen ohne Gesäßtaschen tragen zusätzlich auf und sind deshalb nicht so vorteilhaft.

Welche Jeans trägt man mit breiten Hüften?
Kleiner Tipp:
Längere Oberteile mit Schlitz
kaschieren die Hüfte. Gekrempelte
Jeans sollten immer dort enden,
an der der Körper besonders
schmal ist: die Knöchel sind deshalb
die perfekte Höhe.

Um die Beine optisch zu strecken eignen sich vor allem gerade geschnittene Hosen. Ein leichter Stretchanteil sorgt für den Trage-Komfort.
Darauf achten, dass die Hose nicht zu eng sitzt, denn so sieht man jedes kleine Pölsterchen. Auf auffällige Patches oder Stickereien um die Hüfte und am Po sollte man lieber verzichten, da sie den Blick noch stärker auf die Oberschenkel ziehen.
Welche Jeans trägt man 
mit kräftigen Oberschenkeln?
Skinny-Jeans mit hohem Bund oder Schlag sind die perfekte Formen für zierliche Frauen mir kurzen Beinen. Durch hohe Schuhe kann man noch ein paar Extra-Zentimeter dazu mogeln. Bügelfalten wirken genauso gut, denn sie lassen die Beine deutlich länger wirken.

Auf Boyfriend und Low-Waist Jeans sollte man verzichten, denn sie stauchen den Körper optisch.

Welche Jeans trägt man 
mit kurzen Beinen?
Destressed bis Destroyed
Jeans mit Rissen und Löchern
sind immer lässig und
stehen jeder Figur.
Helle Hosen
Besonders dunkle Waschungen schmeicheln der Figur. Helle Hosen können aber trotzdem toll aussehen, nämlich wenn man eine Strickjacke dazu kombiniert.
Hohe Schuhe
Mit ein bisschen mehr Absatz hat
man nicht nur eine schöne Haltung,
sondern streckt den Körper noch
ein bisschen in die Länge.